Sonntag, 27 Mai 2018
 
 

Berufsunfähigkeit

Unter 40? 
Dann haben sie den schwarzen Peter!!!!



Vater Staat hat klammheimlich die alte Berufsunfähigkeitsrente gestrichen und durch die Erwerbsminderungsrente ersetzt. Das hat zur folge das alle Menschen unter 40 am Rande eines sozialen Absturzes wandeln. Nur wer rechtzeitig mit einer privaten BU gegensteuert steht nicht an seinem Lebensabend vor der Wahl hungern oder Nachtwächter!!!
Weitere Informationen zur Erwerbsminderung:

Wer ist davon betroffen?
Alle Versicherten der gesetzlichen Rentenversicherung.

Was ist neu?
Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrente werden durch eine zweistufige Erwerbsminderungsrente ersetzt.

  • Eine volle Erwerbsminderungsrente  erhält künftig derjenige, der weniger als 3 Stunden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein kann.
  • Eine halbe Erwerbsminderungsrente erhält, wer zwischen 3 und weniger als 6 Stunden arbeiten kann
Berufsschutz:
Nur noch für Versicherte, die vor dem 02.01.1961 geboren sind, gilt die Definition der Rente wegen Berufsunfähigkeit. Aber auch sie erhalten nur eine halbe Erwerbsminderungsrente , wenn sie ihren bisherigen Beruf weniger als 6 Stunden täglich ausüben können. das sind ca. 27% weniger Rente gegenüber der bisherigen Berufsunfähigkeitsrente. 
Für die jüngeren Versicherten:
Maßstab für die Feststellung des Leistungsvermögens ist die Erwerbsfähigkeit des Versicherten in jeder nur denkbaren Tätigkeit, die es auf dem Arbeitsmarkt gibt. Es gilt nun die Neue Verweisbarkeit.
 
Wie wirkt sich das neue Recht auf die Leistung aus?
bisheriges Recht neues Recht ab 2001

Erwerbsunfähigkeitsrente ca. 50% vom
Nettoeinkommen

Berufsunfähigkeitsrente ca. 33% vom
Nettoeinkommen

volle Erwerbsminderungsrente ca. 48% vom
Nettoeinkommen

halbe Erwerbsminderungsrente ca. 24% vom
Nettoeinkommen

   
Die Private Berufsunfähigkeitsvorsorge wird immer wichtiger. Beachten sie nachstehende Fakten :
  • 25% aller Rentenzugänge 1999 erfolgten aufgrund von Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit
  • neun von zehn BU-Fällen entstanden durch Krankheit und nicht durch Unfall
  • Jeder 5. Angestellte und jeder 4. Arbeiter wurde vor Erreichen der Altersgrenze berufsunfähig- täglich sind das 767 Versicherte

Quelle: Verband der Rentenversicherungsträger

Ursachen Frühverrentung
  Männer Frauen  
Herz-, Kreislauferkrankungen 20% 10%  
Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebes 24% 25%  
Psychische Erkrankungen 19% 29%  
Krebs 12% 16%  
Nerven und Sinnesorgane 6% 7%  
Stoffwechsel, Verdauung 6% 4%  
sonstige Erkrankungen 13% 9%  

Quelle: Verband der Rentenversicherungsträger

Auch in den jungen Jahren häufigste Berufsunfähigkeits-Ursache: Krankheit.
In den Jahren 1993 - 1997 kamen ca. 30.000 aus der Altersklasse der bis 39-jährigen hinzu.
Ihr Vorteil der privaten Vorsorge durch Enge & Co. :
  • Vergleich aller Versicherungsgesellschaften am Markt nach Preis- und Leistung 
  • Spitzen Versicherungsbedingungen zu stabilen Preisen
  • Als Risikoversicherung oder mit "Geld-zurück-Effekt"
  • Für alle Berufsgruppen, Studenten, Kinder, Hausfrauen
  • Ermittlung von gesetzlichen Leistungen durch Rentenberechnung
  • Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Bewahren Sie sich vor dem sozialen Abstieg!